++ Ausstellung „VIS Á VIS“ von Monika Sebert ++

Die 8. Ausstellung der Reihe „12 x 12“ in der Neun Görlitz zeigt Arbeiten der in Freiburg i. Br. lebenden Künstlerin Monika Sebert. Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit Textilien und anderen Materialien in Ihren Arbeiten. Dabei nutzt sie u.a. die Technik der Collagen um die Materialien zu kombinieren und Muster entstehen zu lassen. Gegenwärtige Werke zeigen häufig Abstraktionen rhythmisch verlaufender Prozesse in stetigen oder unterbrochenen Linien und Oberflächenstrukturen. In der Ausstellung VIS Á VIS sind hingegen Stickereien von Porträts zu sehen.

Porträt 5, Handstickerei auf Seidenorganza, 40 x 50 cm, – Foto: Monika Sebert

Sie selbst sagt über Ihre Arbeiten: „Die Erkundung mechanisch, rhythmisch oder emotional entstandener Spuren, die sich über längere Zeit gebildet haben, liegt im Fokus meiner künstlerischen Auseinandersetzung. Alterung durch Zerfall oder Erosion sind narrative Elemente für Mikro- und Makrokosmos, sowie auch für unser eigenes Erscheinungsbild. Besonders das Porträt eines alten Menschen enthält die Spuren seines gesamten gelebten Lebens. Erkennbare Linien individuellen Charakters, die eine Botschaft der Vergänglichkeit in sich tragen. Was löst diese Botschaft in uns aus und welcher Art der Begegnung kann ein Abbild dieser Linien beim Betrachter sein?

Die Sprache des Gesichtes, auf die wir mit ungeheurer Genauigkeit gepolt sind, versuche ich mit meinen textilen Arbeiten einzufangen und dabei die taktilen Eigenschaften von Stoff und Faden zu nutzen. Eine durch die Bearbeitung entstehende Dreidimensionalität ist für die aus einem Stück bestehenden Werke unverzichtbar.“

Öffnungszeiten:
Sa, 05.08.2017, 18.00 Uhr
in Anwesenheit der Künstlerin
06.08.2017 – 03.09.2017
So, 06.08.2017, 15.00 Uhr
jeden Dienstag & Donnerstag jeweils 18.00 – 20.00 Uhr 
und nach Absprache / Schaufenstereinblick immer möglich
Adresse: Neun Görlitz, Fischmarkt 9, 02826 Europastadt Görlitz-Zgorzelec

Beitrag: Jana Lübeck – Vorsitzende Wildwuchs e.V.