++ Dicke Backen! – Tierparkbesucher helfen ++

Die Backen dick, aber Mumps ist es nicht. Felsenhörnchen im Naturschutz- Tierpark Görlitz- Zgorzelec sammeln Wintervorräte.

Obwohl die Hörnchen im Tierpark das ganze Jahr über vorbildlich versorgt werden, sammeln sie im Herbst was das Zeug hält. Ob Nuss, Zapfen, Eichel oder Hagebutte, da ist Nager nicht wählerisch! Und was der Eine versteckt, das holt der Nächste wieder hervor…

Felsenhörnchen – Foto: C. Hammer

So herrscht in der für Besucher begehbaren Anlage „Qishan“ derzeit ein äußerst munteres Treiben.

Doch nicht nur die Hörnchen haben Verwendung für Eichel, Nuss und Co. Auch Hirsche, Murmeltiere, Schweine und Steinböcke lieben die kohlenhydrat- und eiweißreichen Früchte, die gerade jetzt im Herbst eine ideale Futterergänzung sind, geht es doch darum sich ein gewisses „Pölsterchen“ anzufuttern, um gut durch den Winter zukommen.

Wer also seinen gesammelten Eichelschatz nicht komplett verbasteln möchte, kann diesen gern zur weiteren Verwendung im Tierpark abgeben. Selbstverständlich bekommen unsere Tiere nur einwandfreies Futter, deshalb nehmen wir aus Hygienegründen nur trockene Eicheln und Nüsse in guter Qualität an. Kastanien nehmen wir allerdings nicht, denn die sind für die im Tierpark gehaltenen Tierarten nicht bekömmlich.

Unsere „Futterkiste“ hat von März bis Oktober täglich von 11:00 bis 17:30 Uhr für Sie geöffnet.

Von November bis Februar hat die „Futterkiste“ von Donnerstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 11:00 Uhr bis eine halbe Stunde vor Tierparkschließung geöffnet.

Beitrag: Catrin Hammer – Kuratorin, Naturschutz-Tierpark Görlitz e.V.