++ „Jakob Böhme aus der Perspektive der 500 Jahre Reformation“ ++

(red) Am 30. November 2017 findet im Miejski Dom Kultury in Zgorzelec, Parkowa Str. 1, eine Konferenz zu – „Jakob Böhme aus der Perspektive der 500 Jahr Reformation“ statt.

Das Programm ab 11:00 Uhr:

11:00 – 13:00 Uhr – „Morgenröte im Aufgang“ zu Ehren von Jacob Böhme ein Film in Regie von Max Hopp, Jan Korthäuer, Ronald Steckel und Klaus Weingarten

– 13:00-14:00 Kaffeepause

– 14:00 – 14:40 Uhr – „Aurora“ von Jacob Böhme im Lichte der vier Prinzipien der Reformation – Vortrag von Pfarrer prof. Bogdan Ferdka von der Päpstlichen Fakultät für Theologie in Breslau

14:50 – 15:40 Uhr – „Die zweite Reformation von Jacob Böhme“ – Vortrag von Dr. habe. prof. Leon Miodoński der Universität in Breslau

– 15:40-17:00 Uhr Kaffeepause

17:00 – 18:00 Uhr – Konzert der Renaissancemusik – aufgeführt von Eleni Triad Joannidou zusammen mit einer Gruppe von Musikern und Sänger unter der Leitung von Piotr Łykowski, Dozent an der Gesangsfakultät der Musikakademie in Breslau.

Die Vorträge werden simultan übersetzt! – Prof. Miodoński und Prof. Ferdka sprechen auch deutsch und stehen daher im Anschluß an ihre Vorträge dem deutschen Publikum unkompliziert zur Verfügung.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Instituts für Philosophie, Universität Breslau.

++ Weitere Veranstaltungen ++

Freitag, 17.11.2017 – KulTourPunkt Bahnhof Görlitz
14:00 Uhr: Einlaß

14:30 Uhr: „Jacob Böhme und die Freiheit“
Vortrag von Dr. Maik Hosang mit anschließender Diskussion

15:45 Uhr: Aufbruch zur Jacob Böhme Führung

16:15 Uhr: Jacob Böhme Führung – Eveloine Krug erzählt aus dem Leben Böhmes von der Peterskirche bis zu seinem Grab auf dem Nikolaifriedhof; mit Blumenniederlegung
Ende ca. 18:00 Uhr

Ein zusätzlicher Hinweis des Internationalen Jacob Böhme Gesellschaft Görlitz:

20:30 Uhr – „Morgenröte im Aufgang“ zu Ehren Jacob Böhmes, ein Film in Regie von Max Hopp, Jan Korthäuer, Ronald Steckel und Klaus Weingarten – Offkino „Klappe die Zweite“ am Klosterplatz

Titelfoto: Jacob Böhme – Foto: René Pech

Beitrag: Redaktion FVKS – nach Presseinformation