++ Via-Regia-Abend mit Lemberger Melodie in Görlitz ++

Der Senfkorn Verlag lädt am 16. März 2018, zum Via regia-Abend mit der Bandura-Band „Lemberger Melodie“ in den Saal des Ateliers Kremser in der Hartmannstraße 4 in Görlitz ein.

Der ukrainische Abend beginnt um 19:00 Uhr. Einleitend wird die ostgalizische Metropole Lemberg als Perle an der via regia vorgestellt. Anschließend wird ukrainische Küche serviert, bevor das Bandura-Quartett „Lemberger Melodie“ auftritt.

Die Bandura – die ukrainische Lautenzither ist ein Instrument mit 55 Saiten (davon 12 Bass-Saiten) und entwickelt einen originellen, gemütlichen und stimmhaften Klang. Zum Bandrepertoire gehören nicht nur ukrainische Volkslieder, sondern auch vokale und instrumentale, klassische und zeitgenössische Werke aus der ganzen Welt.

Seit 2002 nutzt die Bandura-Kapelle auf eine schöpferische Art die Verbindung der Bandura mit der Geige.
Die Bandmitglieder verfügen über eine fundierte musikalische Ausbildung und exzellente Stimmen. Sie sind als Bandura-Band sowohl in der Ukraine als auch in Tschechien, Polen und in der Slowakei bekannt. Sie sind bereits wiederholt in Deutschland, Belgien und Frankreich aufgetreten.

Die Eintrittskarten zum Preis von 29,00 Euro sind bei der Schlesischen Schatztruhe, Brüderstraße 13, 02826 Görlitz,
Tel. 03581/41 09 56 o. 40 20 21, info@senfkornverlag.de erhältlich.

Weitere Informationen: www.schlesien-heute.de

Foto: Bandura-Band „Lemberger Melodie“

Beitrag: Alfred Theisen – Senfkornverlag